Fasten

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Buchung

Sie können ihre Buchung telefonisch, per E-Mail oder schriftlich erteilen. Mit der Buchungsbestätigung kommt der Vertrag zustande und Sie erkennen die AGB an.

§ 2 Leistung

Die Leistungen und die Kosten ihres gewählten Angebotes ergeben sich aus der Buchungsbestätigung. Erfolgt innerhalb von 14 Tagen kein Einwand ihrerseits, ist die Buchungsbestätigung gültig. Der Gesamtbetrag ist eine Woche vor Antritt der Fastenwoche komplett zu begleichen, ansonsten besteht kein Anspruch auf Erbringung der Leistungen. Auf gebuchte Leistungen, die Sie nicht in Anspruch genommen haben, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. (Dies gilt auch bei vorzeitigem Abbruch der Fastenwoche). An- und Abreise erfolgen auf eigene Kosten und sind kein Bestandteil des Vertrages.

§ 3 Rücktritt

Ein Rücktritt durch Sie ist jederzeit möglich. Je nach zeitlichem Abstand zur gebuchten Fastenwoche entstehen folgende Stornokosten:
Bis vier Wochen kostenfreie Stornierung. Danach ist der Gesamtbetrag zur Zahlung fällig.
Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung bei vorzeitiger Abreise.  Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittversicherung vor Buchung. Ersatzpersonen werden akzeptiert, die Stornogebühren fallen nicht an und der Vertrag geht auf die Ersatzperson über.

Wir behalten uns vor, eine Fastenwoche bis 4 Wochen vor Kursbeginn abzusagen, wenn bis dahin nicht eine Mindestteilnehmerzahl von derzeit 5 Teilnehmern erreicht wurde. Bis dahin bereits entrichtete Beträge ihrerseits werden unverzüglich zurückerstattet.

§ 4 Körperliche Anforderung

Die angebotene Fastenwoche dient der Gesundheitsvorsorge im Rahmen der Erwachsenenbildung und ist ausschließlich für Gesunde gedacht. Bei diesem Angebot handelt es sich nicht um Heilfasten im klinischen Sinne unter ärztlicher Leitung. Grundvoraussetzung für die gesamte Fastenwoche ist die gesundheitliche Eignung, die von uns vor Ort nicht geprüft wird. Wenn diese gesundheitliche Eignung offensichtlich fehlt, ist es unsere Pflicht einzuschreiten. In diesem Fall könnte es zum vorzeitigen Abbruch der Fastenwoche kommen, bei dem kein Anspruch auf Rückerstattung der bezahlten Gebühren besteht (siehe Punkt Leistung). Mit Ihrer Buchung versichern Sie, dass diese Voraussetzungen erfüllt sind. Im Zweifelsfall konsultieren Sie Ihren Arzt, der Ihnen ein Attest für die Teilnahme ausstellt.

§5 Haftung, Haftungsausschluss

Mit der Buchung erklärt jeder Teilnehmer, dass er eigenverantwortlich handelt und dafür die volle Verantwortung während der gesamten Fastenwoche trägt. Für jegliche Unfälle auf dem Hin- und Rückweg der Fastenwoche, sowie für Unfälle während des Kurses haftet der Teilnehmer persönlich.

Allgemeines

Sie versichern uns, dass Sie freiwillig und in eigener Verantwortung gebucht haben und über 18 Jahre sind.

Es gilt das Recht der BRD, Gerichtsstand ist Günzburg.

 

Kommentare sind geschlossen