Wer war Dr. Otto Buchinger?

Dr. Otto Buchinger wurde am 16.2.1878 in Darmstadt geboren, und studierte als Sohn eines Beamten Medizin in Gießen an der Universität. Während des ersten Weltkrieges wurde er Militärarzt bei der Marine.
1917 erkrankte er an einer schweren Mandelentzündung, die mit damaliger üblichen Therapie nicht ausgeheilt werden konnte. Er entwickelte in Folge schweres und schmerzhaftes Gelenkrheuma und musst den Dienst in der Marine quittieren. 1919 unterzog sich der Arzt bei dem praktischen Arzt Dr. Gustav Riedlin aus Freiburg einer fast dreiwöchigen Fastenkur. Mit Heilerfolg.

Zitat dazu:

„Als ich am 19. Tag das Fasten beenden musste, war ich schwach, mager, aber ich konnte alle Gelenke bewegen wie ein gesunder Rekrut. Diese Kur bei dem Freiburger Fastenarzt rettete mir wahrhaft Existenz und Leben“

Nach diesem Erfolg widmete sich Buchinger vor allem der alternativen Naturheilkunde und studierte eingehend die vorhandene Literatur zum Thema Fasten.
1920 gründete er dann in Witzenhausen eine eigene Fastenklinik, das Kurheim Dr. Otto Buchinger, das 1935 nach Bad Pyrmont umzog.

1935 veröffentlichte er sein wichtigstes Werk mit dem Titel

„Das Heilfasten und seine Hilfsmethoden“,

das seitdem immer wieder neu aufgelegt wird.

Buchinger begründete die Wirksamkeit des Heilfastens damit, dass der Organismus gereinigt und die Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Er benutzte dafür den Begriff „Entschlackung“. Er meinte damit eine zusammenfassende Metapher für die vielfältigen gesundheitsförderlichen Vorgänge im fastenden Organismus. Er stieß damit auf die Kritik anderer Mediziner, die die Ansicht vertraten, der Körper entschlacke sich regelmäßig von selbst – eine Auffassung, die in der Medizin heute immer noch unverändert gültig ist.

Otto Buchinger zählte auch zu den Anhängern der Lebensreform, wobei er den Schwerpunkt seiner Therapie in Ernährung und Bewegung sah. Alkohol- und Tabakkonsum lehne er generell als schädlich ab. Wichtig war ihm aber auch die Pflege des inneren Menschen, die Hygiene von Geist und Seele.

Otto Buchinger verstarb im Alter von 88 Jahren am 16.4.1966 in Überlingen am Bodensee.

Das Stammhaus in Bad Pyrmont leitet heute sein Enkel Dr. Andras Buchinger, die Klinik am Bodensee der Enkel Raimund Wilhelmi mit der Ärztin Dr. Francoise Wilhelmi de Toledo. Beide Kliniken werden im Sinne des Gründers weitergeführt.

Zitate von Dr. Otto Buchinger:

„Üben des Meidens nimmt Quellen des Leidens.“

„Verzichten und Loslassen-können wirken heilsam auf Körper, Seele und Geist.“

Kommentare sind geschlossen